Strudeltascherl mit Lachsrillettes und cremigem Kürbis

Zutaten für 4 Personen
Für die Strudeltascherl:

1 Packung Strudelteig
1 versprudeltes Ei
1 Glas Lachsrillettes mit Limetten und Dijonsenf
Spritzer Limettensaft (oder Zitronensaft)
1 EL fein geschnittener Schnittlauch
2 EL Sauerrahm

Für das Kürbisragout:

300 g geschälter, entkernter Muskatkürbis oder Langer von Neapel
1 EL Butter
1 klein geschnittene Zwiebel
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
Prise gemahlener Kümmel
ca. 1/8 l Gemüsefond
2 EL geschlagenes Obers
gehackte, geröstete Kürbiskerne
etwas Currykraut, etwas Curry zum Garnieren

Zubereitung

Schritt 1:Rillettes mit Limettensaft, Schnittlauch und Sauerrahm vermischen. Abschmecken.
Schritt 2:Strudelteig aufblättern. 1 Blatt dünn mit Ei bestreichen, 2. Blatt darüberlegen. Scheiben mit ca. 8 cm Durchmesser ausstechen. Ränder mit Ei bestreichen. Fülle auftragen. Zusammenklappen, Ränder andrücken, auf ein Blech mit Backpapier setzen, mit Ei bestreichen. Im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad ca. 10 Minuten goldbraun knusprig backen.
Schritt 3:Für das Kürbisragout 100 g Kürbis in kleinere Würfel schneiden. Restlichen Kürbis mit dem Krenreißer reißen. Gerissenen Kürbis leicht salzen, 5 Minuten stehen lassen. Ausdrücken. Zwiebel in Butter anschwitzen. Gerissenen Kürbis beifügen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel würzen, mit Gemüsefond auffüllen. Kurz einkochen lassen. Kürbiswürfel dazu. Nochmals aufkochen. Zum Schluss Obers unterheben, abschmecken.
Schritt 4:Kürbisragout auf Tellern verteilen, Tascherl daraufsetzen, mit gehackten Kürbiskernen, Curry und Currykraut garnieren.
Schritt 5:Genießen!
Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.